Schlagwort-Archive: einsatzstellen berlin

Einsatzstelle: Chris im Schul-Umwelt-Zentrum Mitte

FÖJ in der Idylle einer Gartenarbeitsschule

Meine Einsatzstelle im FÖJ ist das Schul-Umwelt-Zentrum Mitte. Wie der Name schon sagt, trägt die Einrichtung zur Umweltbildung von Schulklassen bei.

Die Schüler kommen zu uns und bekommen ökologische Kenntnisse vermittelt, was wir mit praktischen Arbeiten, beispielsweise dem gemeinsamen Anbau verschiedener Gemüsesorten sowie deren Weiterverarbeitung, verknüpfen um ein besseres Lernergebnis zu erzielen.

chris - klassenraum
Der “Klassenraum” auf dem Gartengelände meiner Filiale des Schul-Umwelt-Zentrum Mitte

Mein Arbeitstag beginnt pünktlich um 07:00 Uhr morgens, wenn ich die Filiale aufschließe und mit den Vorbereitungen für den Unterricht beginne. Gegen 08:30 Uhr kommt meist bereits schon die erste Schulklasse.
Das heißt für mich: Die Klasse anleiten, in die Materie einführen und bei den einzelnen Arbeitsschritten zur Unterstützung der Schüler beziehungsweise als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Neben der Zusammenarbeit mit den Schulklassen gehören aber noch zahlreiche andere Aufgaben zu meinem Arbeitsbereich.
Unter anderem das  Bewässern der Pflanzen in unseren Frühbeetkästen für den kommenden Frühling, oder Ende des Sommers auch die Ernte diverser Gemüsesorten.

Im Winter liegt die Priorität jedoch auf der Arbeit mit den Schülern.

chris gelände 2
Ein kleiner Einblick in den Schulgarten im Sommer

Auch auf der Grünen Woche werden wir anwesend sein und einen Stand betreiben an dem wir gemeinsam mit Schülern eine Europalette als vielfältigen Lebensraum gestalten.

Das Projekt heißt “Vielfalt auf kleinstem Raum”.

Die Palette wird hierbei so zerlegt, dass wir darin Blumenkästen, ein Insektenhotel sowie einen Mini-Wassergarten unterbringen können. (Stand: 2014)

Nach einem halben Jahr kann ich sagen: Ich bin sehr zufrieden mit meiner Einsatzstelle.

Sie ist abwechslungsreich, man lernt viel (vor allem im Bereich der Selbstständigkeit und im Umgang mit Kindern). Es gibt immer etwas zu tun, vielleicht auch langweilige Aufgaben die aber einfach dazugehören.

Wer Interesse an meiner Einsatzstelle hat, sollte sich vor allem auch bewusst sein, dass man ab und an auch mal “anpacken” muss und sich nicht nur die “angenehmen” Arbeiten raussuchen kann, damit alles rund läuft.

Einsatzstelle: Agentur für Erneuerbare Energien

Einblick in die ganz große Politik – Mein FÖJ bei der Agentur für Erneuerbare Energien

Hier wird die Energiewende besprochen: der Konferenzraum der AEE

Mein typischer Arbeitstag fängt, fast schon spießig, um neun Uhr an. Nachdem ich meine Mails gecheckt habe, geht es erst mal in die Küche, um mir mein Frühstück zu machen.

Ihr ahnt es schon… Den überwiegenden Teil meines Tages verbringe ich im Büro. Meine Einsatzstelle, die Agentur für Erneuerbare Energien   leistet „[…]Überzeugungsarbeit für die Energiewende. Ihre Aufgabe ist es, über die Chancen und Vorteile einer Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien aufzuklären – vom Klimaschutz über eine sichere Energieversorgung bis hin zur regionalen Wertschöpfung.“¹

Ich selber bin derzeit noch für viele organisatorische Themen zuständig. Zum Beispiel müssen für Veranstaltungen viele Materialien durch Deutschland transportiert werden. Außerdem arbeite ich viel an der Website, damit diese immer gut mit Informationen gefüttert ist.

Damit ich im Büro nicht völlig einroste, darf ich aber auch bei verschiedensten Veranstaltungen der AEE dabei sein und diese auch mitgestalten. Besonders spannend war vor einem knappen Monat der SPD Parteitag, bei dem ich einen ziemlich großen Stand mit betreut habe.

Mittlerweile hab ich mich auch ganz gut eingelebt und hoffe, dass ich in der nächsten Zeit mehr inhaltliche Aufgaben übernehmen kann, wie zum Beispiel Recherche- oder Schreibaufgaben.

Nach bisher drei Monaten kann ich sagen, dass ich eine gut ES für mich gefunden habe, was nicht zuletzt am fantastischen Team der AEE liegt. Auch konnte ich schon viele interessante Kontakte knüpfen, die mir vielleicht auch in meinem zukünftigen Berufsleben weiterhelfen können.

1 Quelle: http://www.unendlich-viel-energie.de/die-agentur/ueber-uns/ueber-uns2

Einsatzstelle der Woche: Ein Rätsel

  • Unsere allererste Einsatzstelle der Woche kommt von der Berliner FÖJlerin und Gruppensprecherin Janina und ist ein Ratespiel!

    Rätselfrage: Errate meine Einsatzstelle!

    trenntstadt

     

    1. Folgende Sprüche werben für das Unternehmen: „So grün ist nur orange“, „Ja zur Kernenergie“

    2. Die orangen MitarbeiterInnen sind schon bei den Kleinsten bekannt und beliebt.

    3. Sie kommen, um die Stadt sauber, eisfrei und abfallarm zu halten.

    4. Sie fahren große Fahrzeuge (teilweise mit Energie aus der eigenen Biogasanlage).

    5. Sie produzieren Strom und Wärme für die Berliner (im Müllheizkraftwerk).

    6. Sie kommen, um deine Tonnen zu leeren.

    7. „Befreie dich von allem Überflüssigen“ – dieser Spruche ist beim Tausch und Verschenkmarkt Programm.

    8. Sie gehen in Kitas, um schon den Kleinen das Trennen nahe zu bringen.

    9. Sie versenden Bildungskoffer in Grundschulen um die „Sauberkeit in der Stadt“ zu thematisieren.

    10. Sie arbeiten mit in Schülerlaboren und bei der Schüleruni, um auch die Jugendlichen zu sensibilisieren was ihre Umwelt betrifft.11. Sie haben verschiedenste Ausbildungsberufe: vom Kraftfahrer bis zum Koch.12. Sie bieten ein duales Studium an.

    Na, wer hat es noch nicht erraten? ;) Für den gibt es die Auflösung hier.
    
    Ihr wollt, dass andere FÖJler eure Einsatzstelle kennenlernen?
    Schickt euren Beitrag an peregrina.walter@foej.net.