Schlagwort-Archive: arbeitsgruppen

Die 1. Feuerstelle im FÖJ 2017/18

Am vergangenen Mittwochabend fand in der gemütlichen Atmosphäre des Café Morgenrot in der Kastanienallee die erste Feuerstelle statt. Den Namen haben wir von unseren Vorgängern übernommen, weshalb er jetzt symbolisch für ein Treffen zwischen FÖJler*innen aller Berliner Träger steht.
Feuerstellen sollen die Möglichkeit bieten unabhängig von Einsatzstelle, Träger, Sprecher*innen- oder AG-Engagement andere FÖJler*innen kennenzulernen, sich über anstehende Aktionen oder die Arbeit in der Einsatzstelle auszutauschen oder einfach einen entspannten Abend miteinander zu verbringen

Wir nutzten die Gelegenheit um uns gegenseitig über die AG-Arbeit auf den neuesten Stand zu bringen und ein paar anstehende Termine zu klären. Besonders zu erwähnen sei an dieser Stelle die Wir haben es satt!-Demo am 20. Januar.

Alles weitere könnt Ihr im Protokoll in der Dropbox finden (den Link erfragt ihr einfach bei Euren Sprecher*innen).

Der neue Jahrgang sagt hallo!

Am 1. September war es für die Meisten so weit: Der erste Tag in der Einsatzstelle, der Beginn des Freiwilligen Ökologischen Jahres 2017/18. Nach den ersten paar aufregenden Wochen ging es für die Seminargruppen auf Seminarfahrt. Dort lernte man sich gegenseitig kennen, besprach die erste Zeit in der Einsatzstelle und wählte natürlich auch die Gruppensprecher*innen – ein besonderes Merkmal des FÖJ ist nämlich das basisdemokratische Sprecher*innen-System.

Am vergangenen Wochenende trafen sich dann alle Gruppensprecher*innen zu einem Fortbildungswochenende am Rande Berlins. In diesen drei Tagen wurden erste inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, auf deren Grundlage Arbeitsgruppen gebildet wurden.
Das Protokoll und alle Infos zu den AGs findet Ihr in der FÖJ-Dropbox (fragt Eure Gruppensprecher*innen einfach nach dem Link).

Auch die drei Bundesdelegierten wurden an diesem Wochenende gewählt. Nach einer spannenden Wahl standen die drei Namen fest:

Julius Strack, Laura Rupenow und Luisa Petschke

Luisa Petschke, Julius Strack und Laura Rupenow werden Berlin im kommenden Jahr auf Bundesebene vertreten.

Das erste Sprechertreffen des neuen Jahrgangs

IMG_20131124_171518~2

Eine Menge hochmotivierte Gruppensprecher_innen treffen aufeinander!

Am Sonntag haben sich zum ersten Mal nach unserer Sprecher-Fortbildung im Oktober alle Berliner Gruppensprecher_innen des Jahrgangs 2013/2014 getroffen, um die Köpfe zusammenzustecken, sich über die ersten Ergebnisse in den Arbeitsgruppen auszutauschen und fleißig Pläne für die nächsten Wochen zu schmieden.

Den Kinderbauernhof Pinke-Panke stellte uns netterweise einen Raum zur Verfügung und so konnten wir gemütlich bei Tee und Keksen der Kälte zum Trotz so richtig produktiv werden! Moderiert von unserer engagierten Landessprecherin Rike wurden die ersten Ergebnisse der drei Arbeitsgruppen Aktionen & Events“, Öffentlichkeitsarbeit/Schulbesuche und „Vernetzung vorgestellt“.

Anschließend erzählten die Landessprecher_innen und unser Berliner Bundessprecher Basti von den ersten Geschehnissen auf Landes- und Bundesebene.

Unterstützt wurden sie dabei von einem Gast aus Bayern: unserem frischgebackenen bayerischen Bundessprecher Marvin, der uns mit seiner Anwesenheit beehrte!

IMG_20131124_171546~2

So viel zu tun…doch nicht so motiviert…??

Und dann wurde lebhaft diskutiert: Was wollen wir erreichen? Wofür wollen wir uns einsetzen? Was ist uns wichtig? Was wollen wir verändern? Wie wollen wir kommunizieren? Was hinterlässt uns der vorherige Jahrgang? Was wollen wir weiterführen? Wie machen wir auf uns aufmerksam? Wie wollen wir dieses Jahr gestalten? Wie können wir das schaffen? Wer übernimmt welche Aufgabe? Was ist der nächste Schritt ?

In einem sind wir uns alle einig: Wir wollen dieses Jahr nutzen, um unseren ganz eigenen Fußabdruck im FÖJ zu hinterlassen und dafür bringen wir eine Menge Ideen und Energie mit! Es wird ein spannendes Jahr in Berlin: auch hier im FÖJ-Blog, den wir hiermit offiziell übernehmen…!

IMG_20131124_171027~2…doch! Wir freuen uns auf die Sprecherarbeit!

Eure neuen Berliner Gruppensprecher_innen