Schlagwort-Archive: gemeinsam

Das FÖJ-Jubiläum und der Bundesaktionstag

Die Bundessprecher*innen Silas Gerstl, Deborah Strickmann, Jannick Nessensohn, Laura Rupenow und Patrick Schmitt (v.l) mit Franziska Giffey (Mitte)

Es war ein Fest! Etliche FÖJler*innen aus ganz Deutschland, viele Ehemalige, Einsatzstellen- und Trägervertreter*innen und natürlich auch Vertreter*innen aus Landes- und Bundespolitik kamen am Wochenende des 8.-10. Juni ins Umweltforum Berlin. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veranstalteten wir einen wunderbaren Festakt zu Ehren des 25. Jubiläums des FÖJ-Gesetzes. Selbst Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, ganz frisch im Amt, ließ es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und nahm sich sogar die Zeit, die Bundessprecher*innen kurz persönlich kennenzulernen. Am Samstag folgte schließlich der Bundesaktionstag, der mit verschiedensten Workshops, einer grandiosen Jam Session und bei strahlendem Sonnenschein unvergesslich wurde.

Foto: FÖJ Baden-Württemberg

Feuerstelle #2

Am Dienstag trafen wir uns zu unserer zweiten Feuerstelle im Jugendhaus Königstadt. Es wurde mit geretten Lebensmitteln gekoch, geschmaust und getanzt. Fast 50 FÖJler*innen verschlug es ins Jugendhaus. Es war ein grandioser Abend. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Mehr Bilder findet Ihr auf unserer Plattform in wechange.

Wir haben es satt!

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit: Die jährlich stattfindende „Wir haben es satt!“-Demo zog wieder durch Berlin. Circa 20 000 Menschen wurden von den Veranstaltern erwartet.

Samstagnachmittag am Brandenburger Tor dann die Bilanz: Weit über 30 000 Landwirt*innen, Aktivist*innen und bewusst lebende Menschen aus der ganzen Bundesrepublik zogen mit Töpfen und Kochlöffeln durch die Stadt und verkündetet lautstark ihre Botschaften. „Say it loud, say it clear – Umweltschutz für Mensch und Tier!“ und „Pestizide raus aus den Töpfen!“ waren einige der Schlachtrufe, die durch die Straßen hallten.

Wir vom Freiwilligen Ökologischen Jahr durften die Demo anführen und trugen das knallorangene Frontbanner mit Teilnehmenden aus ganz Deutschland, die teilweise 10-stündige Anreisewege auf sich nahmen, vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor. Dort konnten dann auch wir uns ein Bild davon machen, wie viele wir tatsächlich waren. Das Gruppenfoto, auf dem leider nicht alle mit drauf sind, offenbarte: Mehr als 70 FÖJler*innen boten der Agrarindustrie gemeinsam die Stirn!