HU Berlin- Wie nachhaltig willst du sein?

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14. Dezember 2017
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Auditorium, Grimm-Zentrum
in der Geschwister-Scholl-Straße 1-3

Kategorie:


Wird unsere Universität in Zeiten von Klimawandel, zunehmenden Biodiversitätsverlusten und mangelnder Gerechtigkeit ihrer Verantwortung gerecht?

Sei dabei, wenn die Debattenreihe der perspektive n nach Berlin kommt, um über die weiteren Schritte der Humboldt-Universität zu Berlin in Richtung einer Nachhaltigkeitstransformation zu diskutieren.

Das offene Fishbowl-Format soll dabei allen TeilnehmerInnen ermöglichen, aktiv an der Diskussion teilzunehmen!

Diskutiere mit folgenden Gästen:
PROF. DR. SABINE KUNST (Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin)
PROF. DR. KIRSTEN MEYER (Professorin für Praktische Philosophie und Didaktik an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie Mitglied des universitätsinternen Forums Nachhaltige Universität)
ANDREAS WANKE (Leiter der Stabsstelle Nachhaltigkeit und Energie an der Freien Universität Berlin)
JOHANNES GEIBEL (Vorstandsmitglied netzwerk n e.V. sowie Mitglied der Nationalen Plattform Bildung für Nachhaltige Entwicklung)
JOSEF KAISER (Studentische Initiative Nachhaltigkeitsbüro sowie Mitglied des universitätsinternen Forums Nachhaltige Universität)

MODERATION: MICHAEL FLOHR (Vorstandsmitglied netzwerk n e.V. sowie Doktorand an der Universität Erfurt)
Die Veranstaltung wird vom netzwerk n e.V. und der studentischen Initiative Nachhaltigkeitsbüro ausgerichtet.

PROGRAMM

18:00 – 18:15 Uhr – Begrüßung durch die studentischen Initiative Nachhaltigkeitsbüro an der Humboldt-Universität zu Berlin

18:15 – 20:00 Uhr – Offene Diskussionsveranstaltung mit den Gästen sowie der Möglichkeit, sich im Rahmen des partizipativen Fishbowl-Formats aktiv zu beteiligen

ab 20:00 Uhr – Empfang und lockerer Ausklang der Veranstaltung

weitere Informationen unter: www.nachhaltigkeitsbuero.hu-berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blog zum Freiwilligen Ökologischen Jahr in der Hauptstadt