Lesekreis »Auf der Suche nach dem kritischen Bewusstsein«

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18. Mai 2017
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
in der Sebastianstr. 21

Kategorie:


Block: „Wahn und Befreiung“ | 4. Sitzung

In diesem alle zwei Wochen stattfindenden Lesekreis setzen wir uns mit kritischen Texten auseinander, in denen die bestehende Gesellschaft als eine zu verändernde begriffen wird. Die Suche Perspektiven der Befreiung zu finden und zu entwickeln ist dabei unser leitendes Motiv. Fristet die radikale Gesellschaftskritik an den Universitäten und Schulen nur ein Schattendasein, soll sie in diesem Lesekreis im Mittelpunkt stehen. Alle sind eingeladen sich an dieser Suche zu beteiligen. Vorkenntnisse sind keine Voraussetzung – die Bereitschaft zu lesen und sich auseinanderzusetzen schon.

Der gewöhnliche Ablauf wird sein, dass wir die Texte zu Hause lesen, ich sie in der Sitzung kurz zusammenfasse, und wir sie dann gemeinsam diskutieren. Für einen leichteren und überschaubareren Zugang haben wir den Lesekreis in Blöcke a 4-5 Sitzungen eingeteilt.

Nachdem der 1. Block »Psychologie der Befreiung« abgeschlossen wurde, beginnen wir nun mit einem neuen Block: „Wahn und Befreiung“

Im Block „Wahn und Befreiung“ geht es vor allen Dingen um die zunehmende Bereitschaft vieler Menschen in der sogenannten westlichen Welt,  übermächtig erscheinende und unbegriffene gesellschaftliche Entwicklungen in einfache Erklärungsmuster mit klaren Feindbildern umzuwandeln.

Ist für das Erkennen der Welt intensive kritische Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Verhältnissen notwendig, erlaubt der Wahn die eigene Ohnmacht durch das Verschmelzen mit einem starken Kollektivsubjekt zu überwinden und die vermeintliche Verbesserung der eigenen Lage durch das Bekämpfen einer als Ursache für das Elend verantwortlich gemachten Gruppe, zu erreichen. Oft stecken vermeintlich im Verborgenen wirkende Kräfte dahinter, die als unberechenbar mächtig wahrgenommen werden.  Alles zusammen wird zu einem wahnhaften System zusammengefügt, das durch vernünftige Argumente kaum mehr zu erreichen ist.

Der Abschluß des Blocks wird am 18. Mai stattfinden. Wir werden Auszüge aus Peter Brückners Buch „Zerstörung des Gehorsams – Aufsätze zur politischen Psychologie“ (1983) lesen.

Mit: Micky Haque

Anmeldung und Kontakt: global@bildungswerk-boell.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blog zum Freiwilligen Ökologischen Jahr in der Hauptstadt