Einsatzstelle der Woche: Joschi im Kräuterhof Lübars

Kräuterhof Lübars – Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Mein Name ist Janosch und ich arbeite auf dem Kräuterhof Lübars.

In dieser Einsatzstelle arbeiten Menschen mit Behinderung im Rahmen der Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung (BWB). Auf dem Kräuterhof haben wir als Ziel, dass die Menschen mit Behinderung fähig werden auf den ersten Arbeitsmarkt zu kommen. Gearbeitet wird hauptsächlich im landwirtschaftlichen Bereich.

Vor Ort sind meine Aufgaben sehr vielseitig! Bis jetzt durfte ich folgendes machen: Rasen mähen, Tiere pflegen, Kartoffeln und anderes Gemüse ernten, umgraben von Beten, ausgraben von Blumenknollen, Beschneiden von Bäumen und Hecken, Beaufsichtigung von Mitarbeitern, Schleifen und streichen von Biergarnituren, Erde sieben, Kompost aufschütten, also Allgemein gesagt einfach auch Aufgaben die gerade auftreten und schnell und zuverlässig erledigt werden müssen. Bei solchen Aufgaben liegt die Spannweite sehr groß und zwar im Sinne wie es einem Gefällt. Ich persönlich hatte am meisten Spaß, als ich mit dem Rasenmäher Traktor mähen durfte. Natürlich machen nicht alle Aufgaben spaß, aber auch solche müssen erledigt werden. Am wenigsten Freude hatte ich beim Erde sieben, da es langwierig ist und sehr anstrengend wenn man schnell arbeitet und dann gibt es auch solche Aufgaben die Spaß machen und bei denen ich sehr viel lerne und die auch sehr gut laufen dadurch. Am besten sind die Tage an denen ich dem Herr Hagemann in der Werkstatt helfen darf und so mehr über die Geräte vom Hof lerne und diese auch dann besser einsetzen kann. Natürlich ist auch nicht alles einfach, sondern manchmal auch sehr schwierig. Das beste Beispiel dafür ist, wenn die drei Gruppenleiter eine Besprechung haben und somit nicht draußen sind und ich dann dafür sorgen muss das es weiterhin läuft und Aufgaben kontrollieren, oder neu zuordnen muss, denn ich möchte natürlich nichts falsch machen.

Jetzt wo die Temperaturen niedriger sind muss ich auch Kurse geben. Also bringe ich unseren Mitarbeitern verschiedenes bei. Die Themen liegen von Mathematik, über Geographie, bis zu Gedächtnistraining. Ansonsten ist vieles gleich geblieben, von bauen verschiedener Dinge, zu Reparaturen, umgraben, Unkraut jäten etc. ist immer noch alles dabei. Besondere Schwierigkeiten oder große Aktionen sind in den letzten Monaten nicht aufgetreten.

Es macht mir sehr viel Spaß die Kurse zu leiten und den Mitarbeitern Dinge beizubringen, auch wenn es nicht einfach ist bei Menschen mit Beeinträchtigung. Aber dennoch habe ich immer noch sehr viel Spaß und mache alle meine Aufgaben sehr euphorisch.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.