„Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“ – neue Bauernregeln

direkt zur Petition

Das Bundesumweltministerium (BMUB) initiierte und präsentierte in den letzten Wochen eine Kampagne unter dem Motto ,Neue Bauernregeln‘, um auf die Missstände in der industriellen Landwirtschaft und ihre Auswirkungen auf die Tier- und Umwelt aufmerksam zu machen. Es sollten in 70 Großstädten Plakate aufgehängt werden, die die neuen Bauernregeln in Form von Sprüchen zeigen, wie z.B. ,Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein‘.

Leider wurde diese humorvolle Plakat-Aktion von Bundesministerin Hendricks aufgrund großer Gegenwehr seitens vieler Bauern und vor allem Landwirtschaftsminister Christian Schmidt zurückgezogen.

[Das Deutsche Tierschutzbüro ist] (…) der Meinung, jeder soll die Plakate sehen, denn sie zeigen nur die Wahrheit auf. [Sie] (…) finden es sehr schade, dass die Landwirtschaftsindustrie offenbar so viel Macht hat und selbst ein anderes Ministerium so massiv unter Druck setzten kann.

Millionen von Tiere leiden in deutschen Mastanlagen, statt Plakate zu verhindern, sollte Minister Christian Schmidt endlich Gesetze verabschieden, die den Tieren wirklich und nachhaltig helfen.“

– Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Wenn Du als FÖJler dazu beitragen möchtest, dass auf die Missstände der industriellen Landwirtschaft aufmerksam gemacht wird, kannst Du

hier eine entsprechende Petition an unseren Landwirtschaftsminister unterschreiben oder Dich

auf der Website der Kampagne informieren, Postkarten bestellen um andere zu informieren, für die Plakataktion spenden,…und am allerwichtigsten: Dir das schicke Plakat anschauen, da wir es aus technischen Gründen / persönlicher Inkompetenz nicht in diesen Artikel einfügen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.